Israel/

Israel & Jordanien Rundreise

Im Preis inkludiert

Flug mit El Al (Economy) nach Tel Aviv und zurück, Transfers
Rundreise im Reisebus
9 Nächte im Doppelzimmer in Mittelklassehotels (Landeskategorie) inkl. Halbpension
1 Nacht im Luxus Sun City Camp
Jeeptour im Wadi Rum (ca. 2 h)
Besichtigungen & Eintritte (lt. Programm)
Visum für Jordanien
Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
Gratis-Storno-Garantie bis 30 Tage vor Urlaubsbeginn
Pro Buchung inkl.: 20-Euro-MERKUR-Einkaufsgutschein

Exklusives Angebot
für Friends of MERKUR

Dieses Angebot ist nur für
Friends of MERKUR verfügbar.
Sie sind noch kein Friend?
Registrieren Sie sich hier.

nur für Friends
ab 1399.-
  pro Person


Alle Reiseinformationen
als PDF downloaden


Ihr Reisezeitraum:

Termine/Preise 2018 pro Person in € bei Flug ab Wien:

1.11. € 1.299.-*/€ 1.329.-

27.9., 11.10. € 1.399.-*/€ 1.429.-

*nur gültig für Friends of MERKUR

Ihr Reiseziel

Freuen Sie sich auf einen kulturellen Streifzug durch Israel und Jordanien. Auf dieser Rundreise durch die zwei traditionsreichen Länder erleben Sie die historische Stadt Jerusalem, das UNESCO-Weltkulturerbe Wadi Rum und weitere unzählige Kulturstätten.

Israel – die „Wiege der Menschheit“ – ist eines der traditionsreichsten Länder unserer Erde. Die Region im Nahen Osten beheimatet zahlreiche biblische Orte, historische, fremde Kulturen, endlos scheinende Wüsten, zahlreiche Gebirgsformationen, verträumte Winkel und bunte Oasen. Lassen Sie sich in eine einzigartige und vielfältige Welt entführen, in dem die Geschichte ebenso lebendig ist wie die Gegenwart. Entdecken Sie das faszinierende Königreich Jordanien mit seinen unterschiedlichen Facetten auf dieser Rundreise. Erleben Sie ein junges Land mit alter Geschichte, die noch heute in gut erhaltenen Ruinenstätten weiterlebt. Die imposante Felsenstadt Petra, goldene Wüstenlandschaften, kulturelle Schätze und der Geruch des salzigen Wassers des Toten Meeres werden Sie begeistern.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag (Do.): Flug nach Tel Aviv – Bethlehem (ca. 55 km)

Nach Ankunft am Flughafen von Tel Aviv werden Sie bereits von einem Mitarbeiter erwartet. Man ist Ihnen bei den Einreiseformalitäten sowie mit dem Visum behilflich, bevor Sie schließlich zu Ihrem Hotel in Bethlehem gebracht werden. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Bethlehem.

2. Tag (Fr.): Bethlehem – Jerusalem Altstadt – Bethlehem (ca. 60 km)

Nach dem Frühstück startet Ihre Reise und Sie fahren nach Jerusalem mit einem wunderschönen Panoramablick auf Jerusalem vom Ölberg aus. Danach besuchen Sie den Garten von Gethsemane mit der Kirche aller Nationen. Im Anschluss erkunden Sie die Altstadt von Jerusalem. Sie sehen die Via Dolorosa, die Grabeskirche, den Tempelberg, den Felsendom und die Klagemauer. Danach machen Sie einen Spaziergang durch das muslimische, armenische und jüdische Viertel. Außerdem besuchen Sie den Zionsberg, wo sich der Saal des letzten Abendmahls befindet. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Bethlehem.

3. Tag (Sa.): Bethlehem – Jerusalem – Bethlehem (ca. 80 km)

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Geburtsort und die Geburtskirche Jesu. Anschließend fahren Sie nach Jerusalem, wo Sie die Jerusalemer Neustadt sehen und die Gedenkstätte des Holocaust besuchen. Vorbei an Menorah und Knesseth gelangen Sie zum Israel Museum. Danach Rückfahrt nach Bethlehem. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel.

4. Tag (So.): Bethlehem – See Genezareth – Kapernaum – Nazareth (ca. 300 km)

Am heutigen Tag erkunden Sie einige geschichtliche Stätten am See Genezareth, der als größter Süßwasser-See des Landes bekannt ist und viele Erholungssuchende anzieht. Zunächst besuchen Sie Kapernaum am Nordufer des Sees mit seiner weißen Synagoge, die im Zuge von Ausgrabungen wiederentdeckt wurde und sich majestätisch von den schwarzen Basaltfelsen abhebt. In der nahegelegenen Ortschaft Tabgha, einer bekannten Pilgerstätte, entdecken Sie die Brotvermehrungskirche mit dem Mosaik. Danach geht es weiter nach Nazareth.

Nazareth, am Südrand der Berge Galiläas gelegen, ist seit anderthalbtausend Jahren ein

Wallfahrtsort der Christen. Sie sehen den bedeutendsten modernen Kirchenbau Israels, die Verkündigungskirche, anschließend die Josephskirche. Diese Kirche steht über einer Höhle, die als Werkstatt Josephs gilt. Die Fahrt führt Sie nun durch die Hügel Galiläas auf landschaftlich reizvoller Strecke nach Safed, dem Zentrum kabbalistischer Mystik. Sie bummeln durch die Altstadt und besuchen das Synagogenviertel. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Nazareth.

5. Tag (Mo.): Nazareth – Sheikh Hussein – Jerash – Ajloun – Amman (ca. 180 km)

Am Morgen überqueren Sie die Grenze am Übergang Sheikh Hussein und fahren anschließend nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten der römischen Welt. Zu Zeiten der Römer wurde Jerash Gerasa genannt und war Mitglied in der Dekapolis, ein Wirtschaftsbund zehn verschiedener griechisch-römischer Städte. Noch heute kann man durch den Triumphbogen spazieren, den die Stadt 129 n. Christus zu Ehren Kaiser Hadrian errichtete. Die Bauweise der damaligen Zeit war soweit fortgeschritten, dass auch heute noch viele Teile der Stadt original sind. Andere Teile wurden jedoch mit viel Mühe gewissenhaft restauriert. Man kann die 600 m lange Säulenstraße entlangspazieren, auf der heute noch Wagenspuren sichtbar sind. Weiter im Norden liegt auf einem 1250 m hohen Berg thronend, die Burgruine des Salahedin-Ajlun. Die aus dem 12. Jh. stammende Burg ist mit ihren fünf Stockwerken besonders beeindruckend. Sie bietet einen bezaubernden Anblick von Türmen, Galerien und Treppenaufgängen, die bei der Besichtigung erkundet werden können. Die Burg wurde von Izz ed-Din Usama bin Munqidh 1184 erbaut und bietet dem Besucher einen wunderschönen Ausblick über das Jordantal. Anschließend Fahrt nach Amman. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel.

6. Tag (Di.): Amman Stadtrundfahrt – Madaba – Berg Nebo – Petra (ca. 280 km)

Am heutigen Tag besuchen das alte und neue Amman im Rahmen einer Stadtrundfahrt und besichtigen die Zitadelle mit dem Archäologischen Museum sowie das guterhaltene römische Theater. Die Zitadelle ragt hoch über Amman auf und ist eines der frühesten Festungswerke.

Man hat dort bei verschiedenen Ausgrabungen zahlreiche römische, byzantinische und frühislamische Gegenstände sicherstellen können. Zu den wichtigen Bauwerken gehören der Herkulestempel, der omaijadische Palastkomplex sowie die byzantinische Kirche. Das römische Theater wurde ca. 151 n. Chr. erbaut und bot rund 6000 Zuschauern Platz. Es wurde zu Teilen restauriert und wird heute wieder für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Anschließend Weiterfahrt nach Madaba, die Stadt der Mosaike. Als Hauptattraktion gilt das byzantinische Palaestina-Mosaik in der griechisch-orthodoxen St. Georgs Kirche. Ursprünglich bestand es aus zwei Millionen Mosaiksteinchen und hatte eine Größe von 25 x 5 Metern. Das Mosaik zeigt Hügel, Täler, Dörfer, Städte bis hin zum entfernten Nildelta. Sie besichtigen außerdem den Berg Nebo. Es wird vermutet, dass der Berg Nebo der Bestattungsort des Propheten Moses ist. Durch Ausgrabungen hat man eine Basilika und mehrere Klostergebäude von frühbyzantinischen Christen zum Vorschein bringen können. Von einer Aussichtsplattform kann man bis Jerusalem und Bethlehem schauen. Am späten Nachmittag, Weiterfahrt nach Petra. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Petra.

7. Tag (Mi.): Petra Ganztagsbesichtigung – Wadi Rum (ca. 120 km)

Nach dem frühen Frühstück besuchen Sie Petra, das Highlight von Jordanien. Petra ist eins der Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 m hohen Felswänden, gelangt man zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche in das Innere der Berge. Als erstes erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh. Es wird vermutet, dass in diesem Schatzhaus Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden, gekrönt von der Urne auf der Spitze. Die Fassade des Schatzhaues ist ca. 45 m hoch und 30 m breit und ist im 1. Jhdt. v. Chr. errichtet worden. Man vermutet, dass es ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Petra, die man selbst bei einem einwöchigen Besuch nicht alle erkunden kann, gibt es das Kloster – Al Deir. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor, das aus 45x50 m großen Gebäuden besteht. Noch vieles mehr gibt es zu entdecken, erleben Sie es selbst...

Am späten Nachmittag geht es weiter nach Wadi Rum, der Wüste Jordaniens. Erleben Sie einen einzigartigen Sonnenuntergang und Sternenhimmel in der Wüste. Beduinen-Abendessen und Übernachtung im Luxus Sun City Camp.

8. Tag (Do.): Wadi Rum (2-stündige Jeep Tour ) – Aqaba (ca. 200 km)

Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit

1254 m (Jebel Rum) ihre größte Höhe erreichen, sind aus Granit und Sandstein aufgebaut. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. Dieses typische Steingefüge erklärt die große Zahl von Quellen gerade im engeren Bereich von Rum: Regenwasser aus winterlichen Niederschlägen durchdringt langsam den porösen Sandstein, stößt schließlich auf den undurchlässigen Granit und fließt auf dieser Ebene zum Hang ab; dort entspringen dann Quellen, häufig Dutzende von Metern über dem Talgrund. Daher verwundert es nicht, dass bereits in der Jungsteinzeit (ab etwa 8000 v. Chr.) erste Bauernfamilien den Boden um die Felsstücke kultivierten. Der Höhepunkt in Wadi Rum ist sicherlich die Jeep Safari! Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Aqaba.

9. Tag (Fr.).: Aqaba – Tag zur freien Verfügung

Entspannen Sie einfach am Pool oder am Strand oder erleben Sie die einmalige Unterwasserwelt in Aqaba beim Tauchen, Schnorcheln oder bei einer Glasbodenbootsfahrt. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Aqaba .

10. Tag (Sa.): Aqaba – Wadi Araba Grenzübergang – Massada – Totes Meer – Bethlehem (ca. 420 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Jordanien und fahren bei Wada Araba über die Grenze. Ihre Reise führt sie ans Tote Meer in Israel. Zuerst aber besuchen Sie Massada, wo Sie eine Festung über dem Toten Meer besichtigen. Nachdem Sie Ihr Ziel mit der Seilbahn erreicht haben, unternehmen Sie einen Spaziergang und besichtigen die Paläste. Nach einem schönen Bad am Toten Meer geht es weiter nach Bethlehem. Abendessen und Übernachtung im Mittelklassehotel in Bethlehem.

11. Tag (So.): Bethlehem – Flughafen Tel Aviv – Rückflug (ca. 55 km)

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen Tel Aviv, wo unser Vertreter wieder alle

Ausreiseformalitäten für Sie übernimmt. Rückflug nach Wien.

Ihre Hotels

Sie wohnen während Ihrer Rundreise in Mittelklassehotels (Landeskategorie), die über mind. Rezeption und Doppel- (2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (1 Vollzahler) mit Klimaanlage/Heizung, Haarfön und Bad oder Dusche/WC verfügen.

Im Wadi Rum übernachten Sie im Luxus Sun City Camp, welches im Herzen der Wadi Rum Wüste angesiedelt ist. Sie wohnen in voll ausgestatteten Zelten mit eigenem Bad.

Für Sie auf Wunsch

Zuschlag pro Person/Aufenthalt:

Einzelzimmer € 270.-

Generelle Hinweise:

• Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten

• Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

• Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr

• Die Namen Ihrer Hotels erfahren Sie vor Ort

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen

• Information Grenzübergänge: Der Übergang in Wadi Araba/Südgrenze befindet sich 324 km südlich von Amman. Er verbindet die beiden am Roten Meer gelegenen Orte Eilat und Aqaba. Öffnungszeiten: Sonntags bis donnerstags von 6.30 Uhr – 20.00 Uhr sowie freitags und samstags von 8.00 Uhr – 20.00 Uhr. Der Übergang in Wadi Araba ist am islamischen Neujahrstag und an Yom Kippur geschlossen

• Bitte geben Sie bei telefonischer Buchung den Reisecode QT0107B2 bzw. für Friends of MERKUR QT0107B3 an

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger

• Reisepass, Gültigkeit bei Rückreise mind. 6 Monate

• Visum (bereits für Sie inkludiert)

• Bitte beachten Sie, dass eine Ausreisegebühr für Jordanien (ca. USD 15.-) und Israel (ca. USD 34.-) anfällt

• Aktuelle Informationen auf: http://www.bmeia.gv.at

• Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich.

Änderungen vorbehalten.

BIL 04/18

MIU 06/18


Nicht Ihre Traumreise? Finden Sie Ihr passendes Angebot



01 589 55 589
Mo.-Fr. 8-20 Uhr,
Sa. 9-20 Uhr,
So. 10-18 Uhr
zum Festnetztarif (ausgenommen Feiertage)
Ihre Merkur
Urlaubs-Vorteile
Gratis-Storno-Garantie
Keine Stornokosten bis 30 Tage vor dem Urlaub (ausgenommen Kreuzfahrten, Fern- und Eventreisen).
20 EUR MERKUR Gutschein inklusive
Pro Buchung erhalten Sie einen EUR 20 Einkaufsgutschein, den Sie in jedem MERKUR Markt österreichweit einlösen können.
Ihr Merkur
Urlaubs-Newsletter
Erhalten Sie die besten Urlaubsangebote
direkt in Ihr E-Mail-Postfach


Angebote aus
unserer Werbung
Blättern Sie online im digitalen Flugblatt!

LOS GEHT'S
Hilfe & FAQ
Noch Fragen zu Ihrer Reise? Hier finden Sie alle Antworten.

Unsere Partner